Polsterreinigung

Sprühextraktion

Natürlich wäre es schön, wenn man einen kompletten Sessel oder ein Sofa mit festen Bezügen komplett in die Waschmaschine stecken könnte. Da gäbe es dann einen Vorwaschgang für starke Verschmutzungen, einen Hauptwaschgang und einen Klarspühlgang.

Mit einem Sprühextraktionsgerät wird der Ablauf dieser Vorgänge auf die Grundreinigung von Polstermöbeln übertragen.

Bei der Sprühextraktion wird ein Vorreiniger mit Druck auf die Bezüge aufgesprüht und je nach Verschmutzungsgrad unter Zuhilfenahme von diversen Flecklösern eingearbeitet. Danach lässt man den Vorreiniger einige Zeit einwirken.

Anschließend wird auf den kompletten Bezug ein Hauptreiniger mit Druck aufgesprüht und sofort wieder abgesaugt, wodurch der Schmutz bis zum tiefergelegenen Florgrund herausgespült wird und nicht, wie beim Staubsaugen, nur vom oberen Drittel des Flors.

Als letztes erfolgt der Spülgang. Dabei werden die Bezüge mit klarem Wasser nachgespült, bis keine Reinigungsmittelreste mehr vorhanden sind. Dadurch gibt es keine verklebten Fasern und somit auch keine “ schnellere Wiederanschmutzung “ nach der Reinigung.

Bei einigen Stoffen die es erfordern kann man als letztes noch einen Faserschutz aufbringen.

Da nach der Reinigung und der Absaugung nur eine geringe Restfeuchte von ca. 10% vorliegt, sind die Polster relativ schnell trocken und können nach vollständiger Austrocknung wieder benutzt werden.

Dieses Reinigungsverfahren ist für fast jeden Bezugsstoff, auch für eigentlich nicht waschbare Stoffe, geeignet.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!